31.01.2018 Öffentliche Bauausschreibung, Lampaden, Kapellenstraße  Straßenbau, Erneuerung von Wasserversorgungs- und  Abwasserbeseitigungsanlagen

31.01.2018 Öffentliche Bauausschreibung, Lampaden, Kapellenstraße Straßenbau, Erneuerung von Wasserversorgungs- und Abwasserbeseitigungsanlagen

Öffentliche Bauausschreibungen

Lampaden, Kapellenstraße

Straßenbau, Erneuerung von Wasserversorgungs- und

Abwasserbeseitigungsanlagen

a) Auftraggeber:

Ortsgemeinde Lampaden

vertreten durch den Ortsbürgermeister Martin Marx

über die Verbandsgemeindeverwaltung Kell am See sowie

 

Verbandsgemeindewerke Kell am See

vertreten durch Werkleiter Jörg Jost

Rathausstraße 1

54427 Kell am See

                               E-Mail: vg-werke@t-online.de  Internet: www.kell-am-see.de

Logo VG Werke

b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung

c) Elektronische Angebotsabgabe: nicht zugelassen

d)  Art des Auftrages: Ausführen von Bauleistungen

e) Ort der Ausführung: 54316 Lampaden, Kapellenstraße

f)  Art und Umfang der Leistungen:

Straßenbau

– rd. 900 m² Bit. Befestigung aufnehmen

– rd. 430 m³ Fahrbahnunterbau aufbrechen und abfahren

– rd. 1.100 m² Frostschutz- und Schottertragschicht herstellen

– rd. 900 m² Asphalttrag- und Asphaltbetondeckschicht herstellen

– rd. 290 m Bordrinne aus Betonformsteinen herstellen

Wasserversorgung

– rd. 150 m Verlegung dukt. Gußrohre DN 100 mm

– 4 St Wasserleitungshausanschlüsse umklemmen/erneuern

 Abwasserbeseitigung

– rd. 800 m³ Kanalgrabenaushub

– rd. 1.200 m² Eingestellter Verbau

– rd. 60 lfdm Mischwasserkanal DN 300 mm GGG

– rd. 30 lfdm HA-Mischwasserkanal DN 160 mm PVC-U

– rd. 65 lfdm Regenwasserkanal DN 300 mm Stahlbeton

– rd. 30 lfdm HA-Regenwasserkanal DN 160 mm PVC-U

– rd. 6 St PVC-HA-Kontrollset 160/200

– 6 St Fertigteilschächte

g)         Erbringung von Planungsleistungen: nein

h)         Aufteilung in Lose: nein

i)          Ausführungsfristen: April 2018 bis August 2018

            Ausführungsfrist:        100 Werktage

j)          Zulassung von Nebenangeboten: nein

k)         Anforderung der Vergabeunterlagen:

            ab Mittwoch, 31. Januar 2018, beim

Ing.-Büro Paulus & Partner

Im Gewerbepark 5

66687 Wadern
Tel.: +49 68 71 90 28 0
Fax: +49 68 71 90 28 30
E-Mail: info@paulus-partner.de 
 

l)          Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen:

            Kostenbeitrag für Leistungsverzeichnis (zweifach)

            inkl. CD 100,00 €,

            Erstattung: nein

            Angebotsvordrucke sind beim Ing.-Büro Paulus & Partner,

            Gewerbepark 5, 66687 Wadern, erhältlich.

            Postversand kann erfolgen, wenn der Betrag plus 7 €

            Porto auf das Postbank Hamburg IBAN: DE 52590100660011367666,

             BIC: PBNKDEFF mit dem Vermerk:

             „Ausbau der Kapellenstraße in der OG Lampaden“ erfolgt und

             nachgewiesen ist.

o)         Anschrift, an welche die Angebote zu richten sind: siehe q)

p)         Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: deutsch

q)        Eröffnungstermin und Ort:

            Dienstag, 27. Februar 2018, 14.00 Uhr, bei der

            Verbandsgemeindeverwaltung Kell am See, Rathausstraße 1,

            54427 Kell am See, Nebengebäude, Raum 20.

            Bieter und deren Bevollmächtigte dürfen anwesend sein.

r)         Geforderte Sicherheiten:

Sicherheiten für die Vertragserfüllung über 5 v. H. der Auftragssumme

Sicherheit für Mängelansprüche über 3 v. H. der Auftragssumme

einschließlich erteilter Nachträge

u)         Nachweise für die Beurteilung der Eignung:

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der allgemeinen Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzungen für die Präqualifikation erfüllen. Weitere auf den konkreten Auftrag bezogene zusätzliche, insbesondere für die Prüfung der Fachkunde geeignete Angaben  werden verlangt, siehe unten.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der allgemeinen Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) liegt den Vergabeunterlagen bei.

Darüber hinaus haben alle Unternehmen zum Nachweis ihrer Fachkunde zusätzlich folgende Angaben gemäߧ 6a Abs. 3 VOB/A zu machen:

Die Anforderungen der vom Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. herausgegebenen Gütesicherung Kanalbau RAL-GZ 961, Beurteilungsgruppen AK 2, I, D sind zu erfüllen und mit Angebotsabgabe nachzuweisen.

Weiterhin sind die Anforderungen der DVGW-Zertifizierung nach Arbeitsblatt GW 301 Gruppe „W3 ge, pe“ (2011-10), zur Errichtung, Instandsetzung und Einbindung von Rohrleitungen – Anforderungen und Prüfungen, zu erfüllen und mit Angebotsabgabe nachzuweisen.

v)         Bindefrist: Donnerstag, 29. März 2018

w)        Nachprüfungsstelle: Kreisverwaltung Trier-Saarburg,

                                                Willy-Brand-Platz 1, 54290 Trier

Ortsgemeinde Lampaden                      Verbandsgemeindewerke Kell am See
Martin Marx                                            Jörg Jost
Ortsbürgermeister                                  Werkleiter

Ausschreibungstext im pdf-Format

0 comments on “31.01.2018 Öffentliche Bauausschreibung, Lampaden, Kapellenstraße Straßenbau, Erneuerung von Wasserversorgungs- und AbwasserbeseitigungsanlagenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.